Jugendlager in St.Ulrich am Pillersee

Nach zwei stündiger Fahrt, kamen wir gemeinsam mit der Feuerwehrjugend von Oberleutasch in St.Ulrich am Pillersee an. Wegen der starken Regenfälle wurde nach dem Abendessen beschlossen kein Zeltlager aufzubauen und die erste Nacht in den Fahrzeugen zu verbringen. 

Am nächsten Tag wurden wir bei sieben Grad und Sonnen schein von den singenden Vögeln geweckt. Nach dem Frühstück konnten wir vormittags bei den Lagerspielen teilnehmen, auch wurde der Leistungsbewerb der Feuerwehrjugend genau beobachtet.  

Den Nachmittag verbrachten wir am Pillersee beim Schwimmen. Am Abend war nochmals Action am Lagerplatz beim Seilziehwettbewerb angesagt. Da nun der Zeltplatz trocken war konnten doch noch die Zelte aufgestellt werden. 

Es wurden auch schon Freundschaften mit anderen Feuerwehrgruppen geschlossen, dies ist auch ein Ziel eines Lagers “die Zusammenarbeit der Feuerwehren zu fördern”.  

Am Morgen des Sonntages konnten wir dann unser Lager abbauen und nach dem Frühstück die Heimreise nach Leutasch antreten. 

In Leutasch angekommen wurden noch gemeinsam die Fahrzeuge gereinigt und das Gepäck verstaut. Alle freuen sich schon auf das nächste Zeltlager und auf eine verdiente Sommerpause. 

Fahrzeugsegnung und Kirchtag in Unterleutasch

Am 24.6. sollte eigentlich unsere Schauübung mit den Feuerwehren aus dem Plateau und Mösern stattfinden, leider fiel diese ins sprichwörtliche Wasser. Dafür war die danach stattfindende Blaulichtparty ein großer Erfolg und die letzten Gäste verließen nach Sonnenaufgang das Feuerwehrhaus.

Am 26.6. durften wir zahlreiche Ehrengäste sowie die Plateaufeuerwehren mit Mösern und unsere Partnerfeuerwehr aus Heiligenberg zur Fahrzeugweihe und anschließendem Kirchtag begrüßen. Das Wetter war uns wohlgesonnen und so konnten wir bis in den späten Abend einen traumhaften Kirchtag feiern. Die musikalische Umrahmung wurde durch die Musikkapelle Leutasch, die Steinrösler und die „Stimmungsmusi“ aus Mittenwald übernommen. Zu diesem Festlichen Anlass konnten auch verdiente Mitglieder geehrt werden. So wurde HLM Andreas Steuxner für seine 29 jährige Tätigkeit als Gerätewart das Verdienstzeichen in Gold des Bezirksfeuerwehrverband verliehen. Auch OV Martin Obermeir wurde die selbige Auszeichnung verliehen er war Grktd. Von 1993-1996, ATS-Wartstv. Von 1998-2003, ATS-Wart von 2003-2013, von 2013-2018 Schriftführer und seit 2019 Jugendbetreuerstv.

Das Kommando gratuliert dazu recht herzlich und bedankt sich bei allen Sponsoren insbesondere bei der Gotl Petra Larch, dem Land Tirol und der Gemeinde Leutasch für die Finanzierung des neuen Fahrezeuges. Den Bäuerinnen von Unterleutasch und den Kameraden unserer Wehr ein herzliches „Vergelts Gott“ für die Mithilfe bei unserem Festl.